RSC Waldkirchen Schutz- und Hygienekonzept für das KaroliRADo CC- MTB Rennen am 19.09.2021mit Ostbayrischer Meisterschaft

Liebe Teilnehmer, Helfer und Gäste des KaroliRADo in Waldkirchen, aufgrund der Corona-Pandemie und des Bayerischen Infektionsschutzgesetzes (IfSG) ist es in diesem Jahr erforderlich folgendes Schutz- und Hygienekonzept zu erlassen.

Wir bitten alle teilnehmenden Sportler, Helfer und Gäste das Schutz- und Hygienekonzept genau durchzulesen und die Schutzmaßnahmen sowie die Verhaltensregeln während des Wettkampfes und während des Aufenthaltes vor Ort Waldkirchen entsprechend zu befolgen.

Mit Zufahrt zum Veranstaltungsgelände verpflichten sich alle Teilnehmer zur Einhaltung der aufgeführten Regeln. Bei Zuwiderhandlung ist die Veranstaltung umgehend zu verlassen!

Aktuelle Situation:

Die Inzidenzwerte im Landkreis Freyung-Grafenau liegen derzeit stabil unter der 50er Inzidenzmarke, somit ist für die Teilnehmer und Zuschauer KEINE Testpflicht erforderlich. Bei einer Veränderung der Inzidenzlage und entsprechender Rahmenbedingungen werden wir alle Besucher informieren!

Anmeldung:

Die Anmeldung findet ausschließlich online als Voranmeldung statt, Nachmeldungen vor Ort sind nicht möglich.

Wettkampf:

Am Wettkampf dürfen nur Sportler teilnehmen, welche folgende Voraussetzungen erfüllen:

Es dürfen keine gesundheitlichen Einschränkungen oder Krankheitssymptome vorliegen, man darf sich nicht in Quarantäne befinden. Alle müssen sich zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen verpflichten. Sportler aus Risikogruppen im Sinne der Empfehlung des Robert-Koch-Institutes sollten Ihre Teilnahme vorab mit ihrem Hausarzt besprechen. Man darfin den letzten 14 Tagen vor dem Austragungstermin keinen bewussten Kontakt zu positiv COVID-19 getesteten Personen haben und innerhalb der letzten 14 Tage nicht in einem Risikogebiet gewesen sein.

(3) Die Teilnehmer werden über die Hygienevorschriften bei der Online Anmeldung informiert.

(4) Der Heimverein ist berechtigt bei Nicht-Beachtung der Hygienevorschriften einzelne Personen vom Wettkampf auszuschließen und von seinem Hausrecht Gebrauch zu machen.

(5) Anfahrt/ Parken: Fahrgemeinschaften sollen vermieden werden. Parkplätze sind ausgeschildert.

Es wird kein Fahrerlager mit Teamzelten am RSC Gelände geben (Gruppenbildung). Die Anfahrtszeiten sollen sich nach den Startzeiten der jeweiligen Kategorien richten. Das Abreisen soll unmittelbar nach dem Wettkampf bzw. der Siegerehrung erfolgen

(6) Dokumentation/ Kontaktdatenerfassung: Angemeldete Sportler sowie Helfer des Vereins sind bereits registriert und dokumentiert (Name, Adresse, Telefon und Email) und müssen nicht mehr vor Ort registriert werden

(7) Auf dem Gelände gilt: Sportler, Trainer, Betreuer und Helfer die Krankheitssymptome aufweisen, wird das Betreten des Geländes untersagt. Mindestabstand 1,5 Meter. FFP2 Maskenpflicht Auch für Sportler vor und nach dem Wettkampf am RSC Gelände (im Alter von 6-15 Jahren ist eine medizinische Maske ausreichend.) Auf dem Gelände wird durch Beschilderung auf die Hygienemaßnahmen hingewiesen Eine Händedesinfektion wird beim Eintritt bereitgestellt. Die Sportler werden kurz vor dem Wettkampf aufgefordert zum Start zu gehen, erst dann wird die FFP2 Maske abgenommen Auch bei der Siegerehrung gilt Maskenpflicht Bei der Siegerehrung erfolgt kein Körperkontakt zwischen Sportler und Funktionäre. Sollten Personen während des Aufenthalts auf der Sportanlage Symptome entwickeln, wie z. B. Fieber oder Atemwegsbeschwerden, so haben diese umgehend die Sportanlage bzw. Sportstätte zu verlassen bzw. hat eine räumliche Absonderung zu erfolgen, bis die Person, z. B. ein Kind, abgeholt werden bzw. den Heimweg antreten kann.

(8) Umkleidekabinen und Duschen: möglich, da Einzelduschen

(9) Sanitärräumen (WC): hier besteht die Möglichkeit zum Händewaschen und zur Händedesinfektion, diese Räume können nur in begrenzter Anzahl betreten werden. Es erfolgt eine regelmäßige Reinigung.

(10) Händedesinfektion: Die Möglichkeit zur Handdesinfektion bestehen zusätzlich an zentralen Punkten, Abfalleimer werden in kurzen Intervallen (ca. alle zwei Stunden) gelehrt und die Abfälle sicher entfernt.

(11) Getränkeflaschen: Es sind nur personalisierte Getränkeflaschen zu benutzen. Bitte beschriftet Eure Getränkeflaschen mit Eurem Namen.

(12) Erste-Hilfe: hierzu steht der Malteser Hilfsdienst bereit.

(13) Startnummernausgabe: Die Startnummernausgabe erfolgt im Freien, nur für vorangemeldete Teilnehmer (Nachmeldungen sind nicht möglich) Es besteht Maskenpflicht beim Abholen der Starterunterlagen.

(14) Siegerehrung: Auf eine normale Siegerehrung wird verzichtet. Lediglich die Platzierungen 1-3 werden kurz geehrt. Auch hier besteht Maskenpflicht, die Abstandsregeln sind einzuhalten. Shakehands oder Umarmungen sind zu unterlassen. Die Siegerehrung der Klassen U7-U13 sind nur mit Maske erlaubt.

(15) Ordner: Auf dem gesamten Sportgelände stehen Ordner bereit, welche die Einhaltung der Hygiene- und Abstandmaßnahmen kontrollieren und ggf. darauf hinweisen.

1. Alle Teilnehmer/-innen erklären mit Teilnahme am Rennen die Einhaltung der aktuellen bay. Corona Schutzmaßnahmen, Infos unter https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/massnahmen/ 2. Ebenso bestätigt der Teilnehmer, dass er bei bester Gesundheit ist und erklärt hiermit, dass sie/er in den letzten 14 Tagen vor dem Austragungstermin keinen bewussten Kontakt zu positiv COVID-19 getesteten Personen hatte.

3. Ferner sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen: a. es dürfen keine gesundheitlichen Einschränkungen oder Krankheitssymptome vorliegen b. der/die Teilnehmer/-in darf sich nicht in Quarantäne befinden c. er/sie verpflichtet sich zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen

4. Sollten Krankheitssymptome irgendwelcher Art (Husten, Schnupfen usw.) bei Sportlern oder Betreuern und Helfern bestehen, ist es Pflicht der Veranstaltung fern zu bleiben.

5. Sollten Personen während des Aufenthalts auf der Sportanlage Symptome entwickeln, wie z. B. Fieber oder Atemwegsbeschwerden, so haben diese umgehend die Sportanlage bzw. Sportstätte zu verlassen bzw. hat eine räumliche Absonderung zu erfolgen, bis die Person, z. B. ein Kind, abgeholt werden bzw. den Heimweg antreten kann.

6Per Anmeldung wird unter gesundheitlichen Aspekten auf alle Schadenersatzansprüche gegenüber dem Veranstalter und von beauftragten Dritten verzichtet. Sportler aus Risikogruppen im Sinne der Empfehlung des Robert-Koch-Institutes sollten ihre Teilnahme vorab mit ihrem Hausarzt besprechen, bzw. sollten der Veranstaltung fernbleiben.

7. Die Regeln des Veranstalters sind zu respektieren, sie sind Teil seines Schutzkonzepts, dank dem die Veranstaltung überhaupt genehmigt wurde. Ich habe die vorgenannten Bedingungen zur Kenntnis genommen und bestätige explizit, dass ich die aufgeführte Verpflichtungserklärung erfüllen kann. Die Zustimmung erfolgt bei Anmeldung zur Veranstaltung-