Tennis

Tennis: Regeln, Zählweise, Tie-Break und mehr

Tennis ist ein Rückschlagspiel, bei dem sich zwei oder vier Spieler mit Schlägern abwechselnd einen Tennisball über ein Netz zuspielen und dabei versuchen, Punkte zu erzielen, indem der Gegner den Ball nicht regelkonform zurückspielen kann.

Wie ist der Ablauf eines Tennis-Matchs?

Ein Tennis-Match besteht aus mehreren Sätzen. Jeder Satz kann aus mehreren Spielen bestehen und ein Spiel kann wiederum aus mehreren Punkten bestehen. Der Ablauf eines Tennis-Matchs kann wie folgt beschrieben werden:

1. Vor dem Match:

Die beiden Spieler betreten den Platz und begrüßen sich. Danach erfolgt der Münzwurf, um zu entscheiden, wer zuerst aufschlägt.

2. Aufschlag:

Der Spieler, der das Münzwurf gewinnt, kann sich entscheiden, ob er zuerst aufschlägt oder den Aufschlag seinem Gegner überlässt.
Der Aufschläger beginnt von rechts und schlägt den Ball diagonal über das Netz in das vordere Rechteck des Spielfeldes seines Gegners. Wenn er dieses Feld nicht trifft, erhält er zunächst einen zweiten Versuch. Trifft er wieder nicht, ist das ein Doppelfehler und der Aufschläger hat den Punkt verloren. Wenn er trifft, steht auf der anderen Seite des Netzes der Return Spieler, der den Ball returniert, also zurückspielt. Der Aufschläger schlägt für das gesamte Spiel auf. Nach jedem Spiel wird der Aufschlag gewechselt. Man kann einen Aufschlag auch sofort gewinnen. Wenn der Aufschlag so gut ist, dass der Ball vom Gegner nicht berührt werden kann, nennt man das Ass. Kann dieser Ball jedoch noch vom Gegner berührt werden, aber nicht mehr regelkonform zurückgespielt werden, ist dies ein Service Winner.

3. Rallye:

Nach dem Aufschlag beginnt die Rallye. Die Spieler schlagen sich den Ball abwechselnd zu, wobei der Ball in das gegnerische Spielfeld gespielt werden muss.

4. Punkte und Zählweise:

Im Grunde bekommt ein Spieler einen Punkt, wenn der Gegner einen Fehler macht bzw. den Ball nicht mehr zurückspielen kann. Im Folgenden listen wir Dir alle Szenarien auf, in denen ein Spieler einen Punkt erhält:

  • Gegner spielt den Ball ins Aus bzw. nicht auf die Seite des anderen Spielers

  • Gegner schlägt den Ball ins Netz oder spielt den Ball ans Netz und dieser landet auf seiner Seite des Spielfelds

  • Ball kommt auf der Spielseite des Gegners zweimal auf

  • Gegner berührt mit dem eigenen Körper, der Kleidung oder dem Schläger das Netz, solange der Ball im Spiel ist

In einem Spiel benötigt man 4 Punkte um zu gewinnen. Die Punkte werden aber nicht in der Reihenfolge 1-2-3-4 gezählt, sondern als 15-30-40-Spiel. Nach dem ersten gewonnenen Ballwechsel steht es also 15:0. Nach einem zweiten Punkt könnte es dann 30:0 oder 15:15 stehen. Erzielt ein Spieler, dessen Zählstand bereits 40 zeigt, einen weiteren Punkt, heißt das “Spiel” und er gewinnt den ersten Punkt im Satz. Im Satz steht es jetzt 1:0. Das zweite Spiel beginnt.

Eine Besonderheit tritt auf, wenn beide Spieler je drei Ballwechsel gewonnen haben und es 40:40 steht. Im Tennis nennt man diesen Zustand „Einstand“. Wenn ein Spieler nach Einstand den Ballwechsel gewinnt, nennt man das „Vorteil“. Er ist also im Vorteil das aktuelle Spiel zu gewinnen. Holt dieser Spieler auch den nächsten Punkt ist „Spiel“ und er gewinnt den Punkt im Satz. Wenn aber der gegnerische Spieler den nächsten Ballwechsel für sich entscheidet, ist erneut Einstand. Ein Spieler, der nach Einstand zwei Ballwechsel unmittelbar hintereinander gewinnt, hat das Spiel für sich entschieden. Der Aufschläger kündigt grundsätzlich den Punktestand an. Ist der Aufschläger im Vorteil nennt man das “Vorteil Auf”. Wenn aber der Rückschläger im Vorteil ist, heißt das “Vorteil Rück”.

5. Wechsel des Aufschlags und der Seiten:

Nach jedem Spiel wechseln die Spieler den Aufschlag. Der Spieler, der das vorherige Spiel gewonnen hat, darf zuerst aufschlagen.

Die Spieler wechseln die Seiten des Spielfeldes nach jedem dritten, sechsten und nachfolgenden ungeraden Spiel, sowie nach jedem abgeschlossenen Satz, außer wenn die Summe der Spiele eines Satzes eine gerade Zahl ist (2, 4, 6 und so weiter). Dann wechselt man die Seiten nach dem ersten Spiel des folgenden Satzes. Nach jedem Seitenwechsel darf eine kurze Pause gemacht werden.

Bei einem Tie-Break Spiel wechseln die Spieler ohne Pausen nach gemeinsamen 6 Punkten die Seiten des Spielfeldes.

6. Sätze:

Ein Match besteht aus mehreren Sätzen. Ein Satz kann aus mehreren Spielen bestehen. Um einen Satz zu gewinnen, muss ein Spieler mindestens sechs Spiele gewinnen und dabei mindestens zwei Spiele Vorsprung haben. Wenn es 6:6 steht, wird ein Tie-Break gespielt, um den Satz zu entscheiden.

Bei sogenannten Grand Slams ist das etwas anders. Zwar gewinnen Frauen auch hier nach 2 Sätzen bzw. maximal 3 Gewinnsätzen, Männer müssen aber 3 Gewinnsätze spielen. Es können aber auch 4 oder maximal 5 Sätze (“Best of Five”) gespielt werden, weil spätestens dann ein Spieler drei Gewinnsätze gewonnen hat. Bei Verbandsspielen werden hauptsächlich aus Zeitgründen nicht mehr als zwei Sätze zur Entscheidung bei Satzausgleich gespielt, sondern ein Tie-Break bis 10 Punkte. Er wird auch Match-Tie-Break oder Champions-Tie-Break genannt.

7. Ende des Matches:

Der Spieler, der zuerst zwei oder drei Sätze gewinnt (je nach Turnier-Regeln), gewinnt das Match.

Zusatz: Der Tie-Break im Tennis

Es gibt zwei verschiedene Tie-Breaks. Den Satz-Tie-Break und den Match- bzw. Champions-Tie-Break.

Der Satz-Tie-Break ist ein entscheidendes Aufschlagspiel am Ende eines Satzes, man könnte sagen, eine Art Mini-Satz. Beträgt der Punktestand in einem Satz 5 zu 5, dann wird bis 7 gespielt. Der mögliche Endstand könnte also 7:5 lauten. Jedoch besteht auch die Möglichkeit, dass es 6 zu 6 steht. Falls beide Spieler jeweils 6 Spiele gewonnen haben, wird der Tie-Break gespielt. Im Tie-Break zählt man ganz normal die Punkte mit „0“, „1“, „2“ usw. bis „7“. Erreicht ein Spieler 7 Punkte und der Gegner nicht mehr als 5, gewinnt dieser Spieler den Tie-Break und damit auch den Satz. Ansonsten spielt man so lange, bis ein Spieler zwei Punkte Vorsprung hat. Man kann sich also vorstellen, dass ein Tie-Break auch schon mal 13 zu 11 ausgehen kann.

Ein Match-Tie-Break wird gespielt, wenn beide Spieler jeweils einen Satz gewonnen haben. Im Grand-Slam würde man noch einen dritten (Männer auch 4. oder 5.), entscheidenden Satz spielen, aber im Vereinssport dauert das meistens zu lange. Daher spielt man stattdessen den Match-Tie-Break bis 10 Punkte. Wie wir es bereits kennen, gewinnt man auch einen Match-Tie-Break mit 2 Punkten Vorsprung.

Beim Tie-Break wird etwas anders aufgeschlagen als im normalen Satz. Zwar beginnt der Aufschläger auch hier von rechts, schlägt aber nur einmal auf. Danach wird der Aufschlag sofort gewechselt und der andere Spieler bzw. das andere Team schlägt auf. Der andere Spieler fängt dann mit einem Aufschlag von links an und schlägt anschließend noch einmal von rechts auf. Fortlaufend schlagen beide Spieler abwechselnd für jeweils zwei Punkte hintereinander auf.

Die Spielformen und Turniere beim Tennis

Tennis ist ein vielseitiger Sport, da er nicht nur im Einzelwettkampf, sondern bspw. auch im Doppel ausgeübt werden kann. Außerdem gibt es Mannschaftsspiele, in denen eine Mannschaft eines Vereins gegen die Mannschaft eines anderen Vereins antritt.
Die wichtigsten Spielformen listen wir Dir hier auf:

Einzel:

Hierbei treten zwei Spieler gegeneinander an, jeder auf seiner Seite des Platzes. Das Ziel ist es, den Ball so über das Netz zu schlagen, dass der Gegner ihn nicht zurückspielen kann.

Doppel:

Bei dieser Spielform spielen jeweils zwei Spieler auf einer Seite des Platzes. Die Regeln im Einzel und Doppel sind sehr ähnlich. Das Spielfeld unterscheidet sich nur darin, dass der Doppelstreifen (die zwei äußersten Seitenstreifen auf dem Spielfeld) im Doppel mitbenutzt werden, im Einzel aber nicht Teil des Spielfeldes sind.

Es gibt verschiedene Varianten von Doppeln, wie zum Beispiel das Herrendoppel, das Damendoppel und das Mixed-Doppel, bei dem ein Mann und eine Frau zusammen spielen.

Mixed:

Hierbei spielen jeweils ein Mann und eine Frau als Partner zusammen. Diese Spielform wird oft bei Turnieren und Wettbewerben gespielt

Einzel gegen Doppel:

Hier tritt ein Spieler im Einzel gegen ein Doppel an. Der Einzelspieler hat den Vorteil, dass er den Platz alleine bespielen kann, während die Doppelspieler den Vorteil haben, dass sie sich den Platz teilen und sich somit besser bewegen und taktisch agieren können.

Challenger-Turniere:

Bei diesen Turnieren treten Spieler an, die noch nicht auf höchstem Niveau spielen. Sie dienen als Qualifikationsturniere für höhere Level.

Grand-Slam-Turniere:

Das sind die prestigeträchtigsten Tennis-Veranstaltungen und bestehen aus den Australian Open, French Open, Wimbledon und den US Open. Die besten Spieler der Welt treten hier an und kämpfen um den Titel des Grand-Slam-Champions.

Als Grand Slams werden die vier größten und prestigeträchtigsten zu spielenden Events im Profi Tennis bezeichnet. Sie bringen den Siegern überdurchschnittlich viele Punkte für die Weltrangliste ein und sind immer aufregende Veranstaltungen. Am Jahresanfang finden die Australien Open in Melbourne statt. Zwischen Mitte Mai und Anfang Juni folgen in Paris die French Open. Ab Ende Juni werden die Wimbledon Championships im Londoner Stadtteil Wimbledon ausgetragen. Das Tennisturnier US Open ist das vierte und letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres. Es findet im August oder September in New York statt.

Bei den Grand Slams ist der Bodenbelag des Spielfeldes unterschiedlich. Die Australien Open und die US Open werden auf einem meist blauen Hartplatz gespielt. Die French Open spielt man auf rotem Sand. Zuletzt wird in Wimbledon auf grünem, extra gefertigtem Rasen gespielt. Man findet diese verschiedenen Bodenbeläge aber auch außerhalb der Grand Slams.

Welche Ausrüstung benötige ich beim Tennis?

Beim Tennis benötigt man bestimmte Ausrüstung, um das Spiel spielen zu können. Die grundlegenden Ausrüstungsgegenstände sind:

  1. Tennisschläger: Der Tennisschläger ist das wichtigste Utensil, das man beim Tennis braucht. Es gibt verschiedene Arten von Tennisschlägern, die sich in Größe, Form, Gewicht und Material unterscheiden. Beim Kauf eines Tennisschlägers ist es wichtig, dass er zur eigenen Spielweise passt.

  2. Tennisbälle: Tennisbälle sind hohle, gelbe Bälle, die speziell für das Tennis entwickelt wurden. Sie sind in der Regel aus Gummi und mit einer Schicht aus Filz überzogen. Beim Kauf von Tennisbällen sollte man auf die Qualität achten, um sicherzustellen, dass sie langlebig sind und gut springen.

  3. Tennisbekleidung: Es ist wichtig, bequeme und atmungsaktive Kleidung zu tragen, die Bewegungsfreiheit ermöglicht. Es gibt spezielle Tennisbekleidung, wie zum Beispiel Tennisschuhe, Tennissocken, Shorts und T-Shirts, die speziell für das Tennis entwickelt wurden.

  4. Tennisnetz: Das Tennisnetz ist das Netz, das den Platz in der Mitte teilt. Es besteht aus einer Nylon- oder Polyestermischung und hat eine bestimmte Höhe und Spannung.

Optional kann man auch noch folgende Ausrüstung benutzen:

  1. Tennisballkorb: Der Tennisballkorb ist ein Korb, in dem die Tennisbälle während des Trainings oder beim Aufwärmen aufbewahrt werden können.

  2. Tennisarmband: Das Tennisarmband ist ein Accessoire, das um das Handgelenk getragen wird, um Schweiß aufzufangen und ein Verrutschen des Schlägers zu verhindern.

  3. Sonnencreme: Da das Tennis im Freien gespielt wird, ist es wichtig, sich vor der Sonne zu schützen und eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor zu tragen.

Welche Fähigkeiten werden beim Tennis trainiert?

Tennis ist ein Sport, der viele verschiedene Fähigkeiten erfordert und trainiert. Zu den wichtigsten gehören:

  1. Kondition: Tennis erfordert Ausdauer und Kondition, da man sich ständig auf dem Platz bewegt und schnell reagieren muss.

  2. Koordination: Tennis erfordert eine gute Hand-Augen-Koordination, da man den Ball schnell und präzise treffen muss.

  3. Reaktionszeit: Beim Tennis muss man schnell auf den Ball reagieren und sich auf die Schläge des Gegners einstellen können.

  4. Schnelligkeit: Tennis erfordert schnelle Reflexe und Reaktionen, da man schnell zwischen verschiedenen Schlägen wechseln und sich auf dem Platz bewegen muss.

  5. Taktik: Tennis erfordert eine gute taktische Herangehensweise, da man sich während des Spiels an die Spielweise des Gegners anpassen und Strategien entwickeln muss, um den Gegner zu besiegen.

  6. Konzentration: Tennis erfordert hohe Konzentration, da man sich auf den Ball und den Gegner konzentrieren und schnell auf Veränderungen im Spiel reagieren muss.

  7. Kraft: Tennis erfordert auch Kraft, insbesondere in den Armen, Beinen und im Rumpf, um den Ball schnell und präzise zu schlagen und sich auf dem Platz zu bewegen.

Durch regelmäßiges Tennistraining können all diese Fähigkeiten verbessert werden, was nicht nur für das Tennis, sondern auch für andere Sportarten und den Alltag von Vorteil sein kann.

Wie entstand die Sportart Tennis?

Die genaue Entstehungsgeschichte des Tennis ist nicht ganz klar, aber es wird angenommen, dass der Ursprung der Sportart im mittelalterlichen Frankreich zu finden ist. Ursprünglich wurde der Sport "Jeu de Paume" genannt und wurde ohne Schläger, sondern mit der Hand gespielt.

Im Laufe der Zeit wurde der Ball durch einen Tennisball ersetzt, und der Schläger wurde eingeführt, um das Spiel präziser und effektiver zu gestalten. Die moderne Version des Tennis wurde in Großbritannien im 19. Jahrhundert entwickelt, wo es zunächst "Real Tennis" genannt wurde. Der Name "Tennis" wurde später eingeführt, um es von anderen Ballspielen zu unterscheiden.

Im Jahr 1877 wurde das erste offizielle Tennis-Turnier, das Wimbledon-Turnier, ausgetragen und die Regeln und Standards für das Tennis wurden standardisiert. In der Folge wurde Tennis zu einem sehr beliebten Sport auf der ganzen Welt und wird heute auf professionellem Niveau in verschiedenen Turnieren und Meisterschaften gespielt, wie zum Beispiel den Grand-Slam-Turnieren (Australian Open, French Open, Wimbledon und US Open).


Tennis-Vereine

Alle anzeigen

Finde Sportvereine und Sportgruppen der Sportart Tennis in Deiner Nähe.


Tennis-News und Artikel

Alle anzeigen

Entdecke spannende News und Blogartikel der Sportart Tennis.


Du hast Feedback?